04.08.-09.08.2019 (6 Tage)
Erlebnisreise, Österreich, Mehrtagesfahrt Erlebnisreise

Verwöhnurlaub in Oberösterreich – Das Hotel "Sperlhof"

Erholsame Tage im und am Rande des Nationalparkes Kalkalpen mit viel Kulinarik 

Von Reisegästen empfohlen!

Liebe Reisegäste! Nachdem wir 2018 unsere 15jährige Zusammenarbeit mit dem Hotel „Sperlhof“ im Rahmen einer Jubiläumsreise gebührend gefeiert haben und alle Reisegäste (genau wie schon die vielen Hunderte zuvor in all den Jahren) wieder begeistert waren, werden wir unsere Zusammenarbeit mit diesem beliebten Hotel natürlich auch weiterhin fortsetzen. 

Viele Reisegäste waren auch schon zum wiederholten Male mit uns vor Ort. Und allen ist der „Sperlhof“ in guter Erinnerung geblieben. Woran liegt‘s? Neben der echten, unverfälschten Gastfreundschaft hat uns hier auch immer wieder die ursprüngliche Landschaft, die eine der markantesten in den Ostalpen darstellt, begeistert. Umrahmt von majestätischen Bergen liegt unser Übernachtungsort in der früher für viele noch unbekannten Pyhrn-Priel-Urlaubsregion an der Südgrenze Oberösterreichs zur Steiermark. Das Hotel selbst befindet sich auf einer sonnigen Anhöhe am ruhigen Ortsrand. Es bietet alles, was das Herz begehrt. Alle Zimmer sind ausgestattet mit Bad oder Dusche, WC, Sat-TV, Telefon, Safe, Fön und zum großen Teil mit Balkon. Ein Bademantel steht Ihnen während des Aufenthaltes kostenlos zur Verfügung. Kulinarisch werden Sie nach allen Regeln der Kochkunst aufs Beste verwöhnt. Dazu gehören das reichhaltige Frühstücksbuffet, die tägliche Nachmittagsjause und das 4-Gang-Verwöhnmenü plus täglich frischem Salatbuffet. Genießen können Sie natürlich auch kostenlos die Freizeiteinrichtungen des Hotels. Dazu gehören: beheiztes Hallenbad mit Wasserfall, Freibad, verschiedene Saunen (darunter eigener Ladies Only Bereich), Ruheraum mit Außenliegebereich, Fitnessraum. Unbezahlbar und trotzdem inklusive sind: frische Bergluft, hauseigenes Quellwasser sowie stille und reine Natur. Bleiben da noch Wünsche offen?

1. Tag: Anreise 

Auf der Autobahn über Regensburg, Passau und Wels. Bei der anschließenden Weiterfahrt passieren wir die Enge von Klaus. So mancher war hier schon überrascht, dass sich dann hinter diesen abweisenden Bergketten ein weites, sonniges Tal ausdehnt, das von einem waldigen Hügelkranz umrahmt wird und hinter dem sich noch die schroffen und bizarren Gipfel des Nationalparks Kalkalpen erheben. Und genau hier, wo grüne Hügel und kahler Fels einen reizvollen Kontrast bilden, befindet sich in einem malerischen Tal unser Übernachtungsort Windischgarsten.

2. Tag: Stodertal und Totes Gebirge 

Mit dem Stodertal, in dessem Talschluss der Weltcuport Hinterstoder (Hannes Trinkl-Abfahrt) liegt, lernen Sie heute eines der schönsten Gebirgstäler in den Ostalpen kennen. Ein Kleinod ist hier der Schiederweiher, der als „Perle des Stodertales“ gilt und in dem sich die Gebirgskulisse des Toten Gebirges (vor allem Spitzmauer und Großer Priel) herrlich wider spiegelt. Auch besteht im attraktiven Ganzjahresurlaubsort Hinterstoder die Möglichkeit, mit Bergbahnen ins Almengebiet der Höss zu fahren, wo Sie die Aussicht auf das Tote Gebirge einmal mehr beeindrucken wird.

3. Tag: Salzkammergut mit Traunsee und Almsee 

Der heutige Vormittag steht ganz im Zeichen des Traunseegebietes. Der Traunsee selbst ist mit 191 m Tiefe der tiefste See Österreichs. Sein Ostufer ist steil und unzugänglich und wird vom mächtigen und markanten Traunsteinmassiv beherrscht. Von Gmunden (war während der k. u. k. Monarchie renommierte Sommerfrische und wurde in den 1990er Jahren durch die Fernsehserie „Schlosshotel Orth“ noch bekannter) aus starten wir hier zu einer beschaulichen Schlösserfahrt mit dem Schiff, bei der Ihnen der Kapitän alle Sehenswürdigkeiten rund um Gmunden erklärt. Am Nachmittag heißt es dann: „S‘Glück is a Vogerl!“. In Grünau im Almtal begegnen Sie heut dem Vogerl! Entlang dem Gebirgsfluss Alm und in unverfälschter Natur erreichen wir hier das Naturschutzgebiet Almsee, welches als Geheimtipp im Salzkammergut gilt. Der kristallklare Almsee selbst liegt direkt unter den Nordwänden des Toten Gebirges und viele sagen: „Kaum ein See ist schöner gelegen!“ Lassen Sie sich überraschen!

4. Tag: Wurbauerkogel und Jause im Sperlwald 

Zunächst erwartet Sie heute auf dem Erlebnisberg „Wurbauer­kogel“ das Besucherzentrum des Nationalparkes Kalkalpen und ein Panoramaturm, der Aussicht auf 21 „Zweitausender“ bietet. Nach einem Aufenthalt im Ortszentrum von Windischgarsten geht es dann mit dem Bus hinauf in den Sperlwald, wo wir Ihnen inmitten der Natur eine Jause servieren. Mit dem Bus oder auch zu Fuß gehts dann zum Hotel zurück.

5. Tag: Steirischer Bodensee 

Mit dem idyllisch gelegenen Steirischen Bodensee erwartet Sie heute ein Naturjuwel im steirischen Seewigtal. Hier können Sie auch zu Mittag im ‚Forellenhof‘ einkehren. Am Nachmittag lernen Sie dann noch mit dem Pießling-Ursprung die größte Karstquelle der Ostalpen kennen.

6. Tag: Heimreise

Leistungen:

  • Haustür-Transfer-Service
  • Fahrt im modernen Reisebus 
  • Reisebegleitung und Bordservice
  • Frühstück auf der Anreise
  • 5x Übernachtung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • 5x 4-Gang-Verwöhnmenü (2 Hauptspeisen zur Wahl) am Abend mit täglich frischem Salatbuffet 
  • täglich Nachmittagsjause mit hausgemachten Mehlspeisen, kalter Platte, Säfte, Kaffee, Tee...
  • 1x Begrüßungsglaserl
  • 1x kaltes Vorspeisenbuffet
  • 1x Schnaps- & Likörprobe
  • 1x Most- und Speckjause am Mittag
  • 1x Harmonikaspieler
  • kostenlose Benutzung des Hallenbades mit Wasserfall, des Freibades und der Saunalandschaft 
  • alle Ausflüge lt. Programm inkl. Mautgebühren
  • Insolvenzversicherung
Zusatzkosten
  • Entgelte für Bergbahnen
  • Eintrittsgelder
  • Massagen und Solarium im Hotel
  • Kurtaxe
  • EZ-Zuschlag (60,– EUR)
Preis p.P. 659,- EUR