24.06.-30.06.2019 (7 Tage)
Erlebnisreise, Italien, Mehrtagesfahrt Erlebnisreise

Südtirol für Romantiker und Genießer

Traumurlaub in den Dolomiten

Herzlich willkommen im Wirtshaushotel Alpenrose!

Diese Reise führt Sie in die Ferienregion Kronplatz – das ist die Ferienregion im Herzen des grünen Pustertales am Scheitelpunkt zwischen Zillertaler Alpen und Dolomiten. Nur 25 % der Fläche liegen auf einer Höhenstufe zwischen 500 m und 1.000 m. Mehr als die Hälfte liegt zwischen 1.000 m und 2.000 m. Der Rest darüber! Das heißt: wenig Talsohle, viele Hänge, sehr viel Wald, Bergzonen und Gletscher. Unser Übernachtungsort hier ist Montal bei St. Lorenzen, am Eingang ins Ladinische Tal Alta Badia gelegen.

Sie wohnen im ***s „Wirtshaushotel Alpenrose“ - dem einzigen dieser Art in ganz Südtirol. Es präsentiert sich Ihnen in einer originalen Südtiroler Bauart und Einrichtungsweise. Gutes Ambiente, familiäre Atmosphäre und ehrliche Freundlichkeit sind hier selbstverständlich. Auch das Hallenschwimmbad und die Saunawelt tragen mit zum Urlaub auf hohem Niveau bei. Zudem haben wir ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, das auch für Südtirol-Wiederholer und Kenner bestens geeignet ist.

1. Tag: Anreise

Auf der Autobahn über München, Garmisch-Partenkirchen, den Scharnitz – sowie den Brennerpass.

2. Tag: Info-Fahrt in die nähere Umgebung

Da das Pustertal wohl eines der beliebtesten Täler in den Alpen ist, nutzen wir den heutigen Tag, um bei einer lockeren Info-Fahrt zunächst erst einmal unsere nähere Umgebung kennenzulernen. Bekanntester Berg in der Ferienregion Kronplatz (für Reinhold Messner eine der schönsten der Welt!) ist der namensgebende 2.275 m hohe Kronplatz (Südtirols Skiberg Nr. 1) selbst. In einer modernen Kabinenbahn können Sie bis zum Gipfel schweben und dort das einzigartige Plateau erreichen. Nach Besichtigung der Friedensglocke „Concordia 2000“ und des Bergreliefs auf der Aussichtsplattform können Sie auf dem Panoramaweg spazieren gehen und das unvergleichliche Panorama genießen. Auf der einen Seite liegen u.a. die Zillertaler Alpen und die Riesenfernergruppe vor Ihnen, auf der anderen Seite die Dolomiten. Von wo aus hat man noch so eine Aussicht? Sie werden begeistert sein! Der Nachmittag steht dann ganz im Zeichen des malerischen Antholzer Tales und des herrlichen Antholzer Sees, neben dem sich die Südtirol-Arena (Biathlon) befindet. Wie beschützende Arme erheben sich hier über allem die mächtigen Felswände vom Hochgebirge des Riesenferner mit seinen wuchtigen Dreitausendern. Was für ein Anblick!

3. Tag: Hochplateau Ritten

Unser erstes Ziel heute ist mit Bozen die Provinzhauptstadt Südtirols. Von hier aus fahren wir mit der neuen „Rittner Seilbahn“ zum Hochplateau „Ritten“, auf dem die Bozner Bürger vor über 400 Jahren die Sommerfrische erfunden haben. In Oberbozen beginnt dann für Sie die idyllische Fahrt mit der über 100 Jahre alten „Rittner Bahn“, der letzten noch funktionstüchtigen Schmalspurbahn Südtirols. Auf dem Weg nach Klobenstein passieren Sie grüne Wiesen und Wälder und haben einen wunderschönen Blick auf die Dolomiten mit Rosengarten und Schlern. Lohnenswert ist hier auch ein kurzer Spaziergang zu den berühmten Rittner Erdpyramiden. Die Rückfahrt zum Hotel erfolgt dann über Seis und Kastelruth und damit vorbei hoch droben am markanten Schlern.

4. Tag: Freizeit oder Villnösser Tal

Dieser Tag steht Ihnen heute einmal für individuelle Aktivitäten zur freien Verfügung. Alternativ können Sie aber auch an unserem Ausflug in das Villnösser Tal - der Wiege Reinhold Messners - teilnehmen. Gäbe es eine Hitparade unter den Dolomitentälern, so wäre auch dieses Tal bestimmt in der Spitzengruppe. Wahrzeichen und Blickfang ist hier das atemberaubende Bergpanorama der Geislerspitzen, das sicherlich auch Sie begeistern wird. Besonderes Highlight wird dabei sein, dass es nach der Auffahrt mit unserem Bus zur Zanseralm noch per örtlichem Kleinbus zu den Geisler-Almen geht, wo Sie dann den markanten Felstürmen der „Bleichen Berge“ ganz nahe sind und wo dann natürlich auch eine zünftige Einkehr möglich ist. Über Brixen und das Apfelhochplateau von Natz und Schabs geht es dann zum Hotel zurück.

5. Tag: Paradies Dolomiten

Unsere große Dolomitenrundfahrt führt Sie heute zunächst in die Pragser Dolomiten zum Pragser Wildsee, der vom imposanten Massiv des Seekofels überragt wird. Durch das Höhlensteintal geht es dann nach Misurina am gleichnamigen tiefblauen See. Hier erwartet Sie dann gleich eines der am meisten fotografierten Dolomitenmotive – der überwältigende Blick auf die Drei Zinnen sowie die Sorapsis- und Cadinigruppe. Über den Dreikreuzpass und vorbei an der Christallogruppe geht es dann hinunter nach Cortina d‘ Ampezzo. Serpentinen winden sich von hier aus auf den im I. Weltkrieg heiß umkämpften Falzaregopass. Aufgrund der landschaftlichen Schönheit stellt er heute ein Schmankerl unserer Rundfahrt dar und es empfiehlt sich hier unbedingt eine Seilbahnfahrt auf den Kleinen Lagazuoi! Dieser Berg überragt alles und prägt das Bild am Pass. Oben angekommen erwarten Sie beeindruckende, ja fast schon atemberaubende Ausblicke auf die Dolomiten. Ausblicke, wie Sie sie vielleicht noch nie gehabt haben! Die Kontraste zwischen den höchsten Dolomitengipfeln und den dazwischen liegenden Tälern bilden eine sagenhafte Naturkulisse. Über den Valparolapass und vorbei an der beeindruckenden Kreuzkofelgruppe erreichen wir dann das als „ladinisches Herz“ geltende Gadertal und fah­ren durch dieses zum Hotel zurück. 

6. Tag: Tauferer Ahrntal – ein Geheimtipp!

Mit dem Tauferer Ahrntal lernen Sie heute eines der größten und schönsten Seitentäler Südtirols kennen. Es ist ein Tal, in dem die Ursprünglichkeit Gegenwart ist. Endlos scheint hier auch die Bergwelt zu sein. Schließlich wird das Tal an der Südseite der Zillertaler Alpen von mehr als 80 Dreitausendern, die im Naturpark Rieserferner-Ahrn aufragen, umrahmt. Auch ist es ein Tal, wo Handwerk und Tradition wie das Klöppeln oder Holzschnitzen noch zum täglichen Leben gehören. Viel gibt es hier rund um den Hauptort Sand in Taufers, der von einer mächtigen Burg überragt wird, zu entdecken. So fahren wir hier auch bis in das im Talschluss gelegene Prettau, das zusammen mit dem Weiler Kasern die nördlichste Gemeinde Italiens bildet. Ein Muss ist hier auch ein kleiner Spaziergang zum Heilig-Geist-Kirchlein, das sich inmitten einer imposanten Bergkulisse befindet. Rund um das durchschossene Kreuz in der Kirche rankt eine Sage - wir werden Ihnen diese erzählen. 

7. Tag: Heimreise

Leistungen:

  • Haustür-Transfer-Service
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Reisebegleitung und Bordservice
  • Frühstück auf der Anreise
  • Begrüßungsgetränk am Anreisetag
  • 6x Übernachtung in komfortablen Zimmern
  • 6x HP (Frühstücksbuffet, abends 3-Gang-Wahlmenü inkl. üppiger Salatbar)
  • 1x Galadinner (im Rahmen der HP)
  • 1x Kaffee und Kuchen im Hotel
  • 1x Tanzabend mit Alleinunterhalter
  • freie Benutzung des Hallenschwimmbades, der Saunen sowie der Massageduschen
  • „Info-Fahrt“ am 2. Tag
  • Ausflug „Ritten“ (inkl. Bahnfahrten)
  • Ausflug „Paradies Dolomiten“
  • Ausflug „Tauferer Ahrntal“
  • Insolvenzversicherung
Zusatzkosten
  • Ausflug Villnösser Tal
  • Eintrittsgelder 
  • sonstige Entgelte für Bergbahnfahrten
  • Bettensteuer
  • EZ-Zuschlag (60,– EUR)

Preis p.P. 669,- EUR