16.06.-21.06.2018 (6 Tage)
Erlebnisreise, Italien, Mehrtagesfahrt Erlebnisreise

Lago Maggiore und Comer See

Romantische Seenlandschaften und mehr vor alpiner Kulisse erleben

La Dolce Vita!

Der zauberhafte Lago Maggiore liegt in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin. Der See selbst und seine herrliche Umgebung verdanken ihre Schönheit vor allem der kontrastreichen Landschaft, den großartigen Bildern südlicher Pracht und Vegetation und den schneebedeckten Gipfeln der Alpen im Hintergrund. Ihr Übernachtungsort ist Verbania. Das Städtchen liegt am italienischen Westufer des Sees im Piemont und in einer Gegend, die von der Schönheit des Sees und von den umliegenden Alpen beherrscht wird. Hier wohnen Sie im ***Hotel „Il Chiostro“. Es befindet sich in der Altstadt von Verbania, am westlichen Ufer des Lago Maggiore und ist von atemberaubenden Berglandschaft umgeben. Das historische Stadtzentrum von Intra und deren Seepromenade erreichen Sie in wenigen Gehminuten. Das Hotel besitzt einen gewissen Charme, da es in einem ehem. Kloster untergebracht ist und wunderschöne Innenhöfe besitzt. Bei HolidayCheck.de hat es sehr gute Bewertungen zu verzeichnen!

1. Tag: Anreise

Auf der Autobahn über Nürnberg, Lindau, Chur, San Bernardino, Bellinzona, Locarno und dann immer am Ufer des Lago Maggiore entlang bis zum Übernachtungsort, wo Sie im Hotel mit einem Begrüßungscocktail empfangen werden.

2. Tag: Borromäische Inseln und Stresa

Der Name der fünf Borromäischen Inseln im Lago Maggiore leitet sich von der Familie Borromeo ab, in deren Besitz sie seit dem 12. Jh. waren. Wir besuchen heute zwei davon. Zunächst geht es mit einem Privatboot zur Isola Bella („Schöne Insel“). Hier ist eine Besichtigung des Palazzo Borromeo, dessen prunkvolle Inneräume einer Schatztruhe ähneln, unbedingt empfehlenswert. Auch die prachtvolle Parkanlage, in der weiße Pfauen stolzieren und die Stilelemente englischer und italienischer Gärten besitzt, wird Sie verzaubern. Das Privatboot bringt Sie dann zur Isola dei Pescatori (Fischerinsel) mit der kleinen Inselkirche San Vittore und schließlich noch nach Stresa. Die ‚Perle am Lago Maggiore‘ strahlt durch ihre schönen Villen und Hotels aus der Belle Epoque noch den Flair eines mondänen Nobelkurortes aus.

3. Tag: Comer See mit Schifffahrt

Auch der Comer See gehört zu den schönst gelegenen Gebirgsseen Europas. Vor allem die Symbiose aus (fast) hochalpiner Landschaft, mediterraner Pflanzenwelt an den Ufern und den sich hoch die Berge hinauf ziehenden Ortschaften ist es, die diesen See so unverwechselbar macht. An den sonnenverwöhnten Ufern entzündet sich ein Farbfeuerwerk. Kamelien und Azaleen, von gut betuchten Villenbesitzern in die Gärten gepflanzt, blühen um die Wette. Apropo Villen – sie sind für viele der Hauptanziehungspunkt des Comer Sees. Dazu gehört auch die Villa Carlotta mit ihrer grandiosen Parkanlage, die Sie heute besichtigen können. Auch der Blick von der Villa über den See ist einmalig! Und dann ist schließlich auch noch die Stadt Como, die mit ihrer malerischen Lage am See begeistert und die wir nach einer Schifffahrt erreichen. Hier können Sie in italienisches Treiben eintauchen, shoppen, einen Cappuccino trinken und natürlich auch den berühmten Dom besichtigen.

4. Tag: Centovalli-Bahn – der „Zug der hundert Täler“

Eine abwechslungsreiche und faszinierende Reise mit Nostalgie und Romantik bietet Ihnen heute die Fahrt mit der Centovalli-Bahn von Re (bekannter Wallfahrtsort im italienischen Valle Vigezzo) nach Locarno. Die Fahrt führt durch malerische Berglandschaften und wird immer wieder begleitet von herrlichen Ausblicken auf den Lago Maggiore. In Locarno selbst, das zu den exklusivsten Urlaubsorten der Schweiz gehört und dessen Zentrum die Piazza Grande ist, haben Sie dann noch Zeit zur freien Verfügung. Diese können Sie auch zu einem Bummel auf der Promenade oder zur Auffahrt mit der Seilbahn zum Wallfahrtsort Madonna del Sasso nutzen.

5. Tag: Bezaubernder Ortasee

Der Ortasee, der vom 1.491 m hohen Mottarone vom Lago Maggiore getrennt wird, ist zwar der kleinste unter den Oberitalienischen Seen - er steht aber in kaum einer Hinsicht seinen größeren ‚Brüdern‘ nach. Mit Bus, Klein-Zug und Schiff werden wir ihn und seine Sehenswürdigkeiten heute erkunden. Dazu gehören u.a. der heilige Berg Sacro Monte die Orta, die malerische Altstadt von Orta, die Insel San Giulio (deren Silhouette von einer mächtigen Basilika beherrscht wird) und das ‚bemalte‘ Dorf Legro.

6. Tag: Heimreise

Leistungen:

  • Haustür-Transfer-Service
  • Fahrt im modernen Reisebus
  • Reisebegleitung und Bordservice
  • Frühstück auf der Anreise
  • 5x Übernachtung mit erweitertem Frühstücksbuffet
  • 4x Abendessen als 3-Gang-Menü mit Salatbuffet
  • 1x Abendessen als 4-Gang-Menü mit Kerzenlicht
  • alle Zimmer mit Bad inkl. DU/WC und Fön, Telefon, TV, W-LAN und Klimaanlage
  • Begrüßungscocktail
  • alle Ausflüge laut Programm und mit örtlicher Reiseleitung
  • Privatmotorbootfahrten Baveno – Isola Bella – Isola – Pescatori – Stresa
  • Schifffahrt auf dem Comer See 
  • Fahrt mit der Centovalli-Bahn von Re nach Locarno
  • Klein-Zug- & Schifffahrten Orta-See
  • Insolvenzversicherung
Zusatzkosten
  • Eintrittsgelder
  • Bergbahnfahrten
  • Kurtaxe (zahlbar vor Ort)
  • EZ-Zuschlag (90,– EUR)
Preis p.P. 699,- EUR